Der Kopf…trial and error bis zum bitteren Ende…

Der Kopf war war zuerst ja 3D gedruckt. Dieser ist für einen animierten Kopf viel zu schwer. Somit war die Überlegung , dass ich den neu mache wie unten beschrieben. Für die Haubedachte ich ich könnte die mit einem Layer neu drucken. Das ist aber dann ohne Stabilisierung nicht gerade eine feste Sache. Deshalb war Idee 1 die Haube tiefzuziehen mit Kuststoff. Da aber die Erfahrung mit Tiefziehen und einem PLA Positiv wegen der Wärmekeine gute Sache  ist, habe ich das verworfen. Ein Glasfaser Dome sollte die Lösung sein. Ich klebte den Originalen mit Tesafilm ab und machte eine Negativform welche ich dann wieder mit Glasfaser abformen wollte. Auch das habe ich verworfen weil das trennen von einer GFK Form immer mies rauskommt. Ich habe dann an der gepappten Positivform begonnen aussen zu schleiffen und zu spachteln. und siehe da, ich kann mit etwas Aufwand diese zum Original machen. Mit 170g ist das Teil sehr stabil und auch leicht genug. Der Aufwand lohnte sich.Die Ansteuerung brauchte auch viele Versuche welche am Schluss auf noch genau eine Art lösbar war. Bin aber mit dem Ergebnis zufrieden.

Für die Arme konstruierte ich diverse Teile um die Servoansteuerung zu machen. Nach dem 10-ten Versuch habe ich dann eine Lösung gefunden die hoffentlich auch funktioniert.

Viele Stunden versuchen und scheitern sowie schlaflose Nächte sind dazugekommen. Hoffentlich lohnt sich der Aufwand.

Hier mal Ansichten wie er dann auf der Kiste sitzt.

Aussenseite GFK Kopf. Grob gespachtelt. Diese Schale hat jetzt gerade noch 170 Gramm Gewicht. Vorher hatte alles zusammen über 1 Kg. Denke nicht, dass ich das wieder erreiche…

Innenseite unbehandelt.

Servoanlenkung Kopf X un Y Achse.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.