Neues Projekt F-14 Tomcat

Meine Frau sagte mal: Warum baust Du keine F-14? Meine Antwort war: Zu teuer, und kein Bausatz vorhanden, welcher mich anmachte. Naja, unter jethangar.com gibts ein Lasercut Teilesatz in zwei Grössen. Viele Male hiess es dann wieder: Eine F-14, mach endlich eine F-14.

Nach langem evaluieren und überlegen, nahm ich Kontakt auf mit dieser Firma in Amiland. Kurz darauf bestellte ich dann den verfügbaren Teilesatz. Die Post lieferte dann 1-2 Wochen später ein Paket mit viel Holz und einem Plan plus Canopy. Da die DC-3 momentan beim Maler ist habe ich mal angefangen.

Und los gehts:

Anleitung zum Bau gibts keine. Lediglich drei Riesengrosse 1/1 Pläne mit der Beschriftung der Teile. Alle gelaserten Teile sind auf den unterschiedlichen Brettern sauber ausgeschnitten. Was ich bis jetzt sagen kann passt alles wunderbar. Irgendwie ist es schon eine Herausforderung so ein kompliziertes Flugi aus nur 3 Planseiten zu Bauen. Aber Herausforderungen braucht man ja.

Angehängt ist mal hier der Originalplan von Matt Halton, welcher zur freien Benutzung ist.

F14a-TOMCAT

Und ein Bild wies mal aussehen sollte.

 

7 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

    • Steffen Lang on 11. September 2014 at 19:43

    Hallo,
    ich interessiere mich auch für den F14 Bausatz und habe hierzu einige Fragen.
    1. Hast Du die große oder kleine Variante gebaut?
    2. Welche Holzteile enthält der Bausatz? Nur Spanten für den Rumpf oder auch die Rippen für die Flügel?
    3. Gibt es irgend etwas Positives bzw. Negatives bzgl. des Bausatzes zu berichten, auser, dass viel Arbeit auf einen wartet?
    4. Wie schätzt du den Schwierigkeitsgrad ein?
    5. Das wichtigste, wie fliegt die F14?
    Über eine Antwort würde ich mich natürlich sehr freuen.
    MfG
    Steffen Lang

    • Bons4i on 11. September 2014 at 21:03
      Author

    Hallo

    Also werde das mal versuchen zu beantworten:
    1. Ich habe die grosse Variante 123%
    2. Der Bausatz enthält nur die Spanten. Vorgesehen sind die Flügel in Styro. Das wollte ich nicht und habe im Internet einen Plan gefunden der mit Spanten war. Den kann ich ggf. weitergeben. Die Kabinenhaube war zusätzlich auch dabei. Diese ist aber überbewertet und passt nicht richtig.
    3. Positiv ist, dass die Spanten passen. Negatives gibt es bei einem solchen Projekt vieles. Aber ich denke, das war ja die Herausforderung. Du kannst davon ausgehen, dass du alle Probleme selber lösen musst. Gibt relativ wenige Infos im Internet ausser in englischen Foren.
    4. Schwierigkeitsgrad würde ich mit dem höchsten angeben. Dies aus dem Grund, dass alles selber überlegt und gelöst werden muss. So z.B. Luftkanäle, Fahrwerk, Klappflügelmechanik, Anlenkungen, Festigkeit, Detailtreue, Bemalung, Gewicht.
    5. Zu diesem Punkt kann ich nur sagen: Fliegt ohne Probleme….aber…meine ist noch nicht geflogen und wird es so schnell nicht weil: Ich baue immer ein solches Modell und hänge es dann auf im Treppenhaus bis das nächste vollständig selbstgebaute Modell fertig ist…und das wird dauern…Die Aussagen habe ich aber von diversen Personen, die das Modell auch gebaut haben. Da ich dieses Modell für meine Frau gebaut habe (war ihr Wunsch) wird es halt noch etwas dauern, bis auch ihre emotionale Bindung dann mal weg ist:-)

    Grüsse Bruno

    • Steffen Lang on 4. März 2016 at 11:27

    Hallo Bruno,
    inzwischen habe ich mit ebenfalls den „Bausatz“ 123% von JHH besorgt. Ich möchte mit dem Bau nach der Flugsaison 2016 beginnen. Da Du mir ja freundlicherweise die Pläne für die Flügel zugesendet hast, interessiert es mich, ob Deine F14 schon geflogen ist. bzw. ob Du jemenaden kennst, der die Flügel nach diesen Plänen gebaut hat und dessen F14 schon erfolgreich geflogen ist.
    Ich bin noch am überlegen, ob ich die Flügel in Rippenbauweise oder mit Styrokern baue.
    Gruß
    Steffen

    • Bons4i on 16. Oktober 2016 at 18:14
      Author

    Hallo Steffen

    Leider herrscht für dieses Modell ein Flugverbot und das wurde von höchster Stelle angeordent (Frau). Der Vogel hängt auf ewigkeit im Treppenhaus. Werde nun über diesen Winter einen weiteren F-14 bauen. Habe deshalb schon viel in CAD gezeichnet.

    Grüsse
    Bruno

    • BjörnB on 14. November 2017 at 16:28

    Hallo,

    ich bin eben auf der Suvhe nach Infos zur 123% Tomcat au deine Seite gestoßen.
    Großes Kompliment. Top gemacht.
    Ich plane zur Zeit auch den Bau der 123% Version und bin auf der Suche nach den Daten für die Rippenfläche.

    Hast du zufällig einen Link wo man den Plan für die Rippen finden kann?
    Danke schon mal im Voaus.

    Gruß Björn

    • Bons4i on 3. Dezember 2017 at 01:59
      Author

    Hallo Björn

    Danke für Deine Antwort und soooory, dass ich deinen Beitrag erst jetzt gesehen habe…ging wohl unter…
    Brauchst Du noch den Rippenplan. Den kann ich zusenden als DXF?
    Grüsse
    Brunohttp://ginter.ch/wordpress/wp-admin/edit-comments.php#comments-form

    • Bruno on 21. Mai 2018 at 19:45

    Hallo
    Köntes du mir den plan von F 14 auf mein Email zu senden wer ja super Danke

    brunomiguel1985@hotmail.de

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.