F-16 Jetlegend 1:6 mit P-160

Der neueste Zuwachs im Hangar. Jetlegend F-16 mit Jetcat P-160. Habe ich nicht komplett gebaut sondern war ein Occasionskauf. Das Flugbild ist absolut genial.

Ich habe die Konfiguration mit Querrudern gewählt,  da schon so übernommen. Für mich war dann das auch so O.K. Somit hat man keine Landeklappen mehr zur Verfügung. Da aber Deltaprofil sollte es eh kein Problem sein. Einfach immer schön Nase hoch. Die ersten zwei Landungen klappten auch gleich, wobei die hinteren Finnen den Boden berührten. Ist nicht einfach so flach aufzusetzen, dass das nicht passiert. Werde vermutlich diese noch etwas kürzen und anpassen. Viel Bodenfreiheit ist eh nicht, da die Fahrwerksklappen auch schön nahe am Boden sind. Wird wohl nur hui oder pfui mit den Landungen. Wobei das Pfui immer mit Arbeit verbunden sein wird…

Die P-160 ist sicher ausreichend. Ich bin fast den ganzen Flug ausser dem Start nur mit Halbgas oder weniger geflogen. Reicht für odentlich Geschwindigkeit.

 

Noch im Garten beim Fototermin

Frontansicht einfach geial

Pilot Captain C. Rash hat auch schon mal Platz genommen

Wie Original…

Bereit für den Start

Na dann wollen wir mal…zitter, nervös…

Perfekter Landeanflug

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.