Dezember 2013 archive

…nicht, dass ich nichts gemacht habe…

Aber in der Zwischenzeit habe ich noch  ein Gartenhaus aufgebaut. Nicht für mich, aber zur Mitbenutzung für meinen Sohn. Das Haus kommt von der Firma Karibu und wird in Einzelteilen Geliefert. Es ist fast nichts vorgefertigt. Nach über 1000 Schrauben und 500 Nägeln steht es nun fertig auf seinem Platz.

Ein Aufbau benötigt viele Stunden und ausreichend Platz zum Vorfertigen der Elemente ist zwingend. Auch wird mehr Werkzeug benötigt als angegeben ( Hobel, Stichsäge, Schleifmaschine, Band-oder Kreissäge. Die, ich nenne sie mal Fertigungstoleranzen sind teilweise enorm. Dachte zuerst die Hütte sei irgendwo im Osten gefertigt worden, was aber auf der Firmenseite ausdrücklich  mit Made in Germany angegeben ist. Jedenfalls kann man noch so viel messen und ausrichten, passen tut es ohne Nachbearbeitung nicht. Auch ist nach meiner Meinung die Bauart irgendwie veraltet. Die Balken haben Längen auf den Millimeter angegeben und müssten doch somit  passgenau sein. Aber um ein Zurechtschneiden kommt man nicht drum herum. Die Ecken müssen zwingend verleimt werden ansonsten zieht das Holz bei Regen Wasser rein. Der First musste um cm abgehobelt werden.

In den Ecken innen montierte ich danach zusätzlich Zier-und Sockelleisten. Ansonsten sind viele Schrauben Sichtbar. Auch müssen am Schluss noch viele Schrauben wieder mit der mitgelieferten Farbe angestrichen werden.

Aber wer spricht am Schluss noch über Probleme…..sieht doch cool aus….

 

 

Fahrwerk

Erstes gefedertes, selbstgedrehtes Fahrwerk