Category: BK-117

Umbau Vario BK-117 auf Elektroantrieb

Jan 12 2011

Nachtrag BK-117

Nach  sieben Flügen kann ich immer noch sagen, dass es sich gelohnt hat den Heli umzubauen. Er fliegt 1A und macht keinerlei Probleme. Momentan fliege ich sechs Minuten und muss ~3800mA nachladen.

Dez 30 2010

Materialliste und erster Testflug BK-117 und fertig…

War heute bei Nebel und Schnee den ersten Testflug machen. Alles lief einwandfrei. Habe noch etwas Vibrationen auf den Seitenleitwerken (war schon immer so). Diese werde ich jetzt  aber endlich verstärken.

Der Motor dreht mit 1450  Umdrehungen bei 0 Grad Pitsch und fällt beim Schwebeflug kaum zusammen. Werde aber noch die Gaskurve etwas anpassen. Auch die Pitchkurve muss noch etwas angepasst werden. Aber alles  Kleinigkeiten.

Hier noch die Materialliste:

Aluplatte 90*170*2mm       http://www.haeuselmann.ch

Winkelprofil 15*15*3mm ~500mm          http://www.haeuselmann.ch

Motor: Scorpion 5025-440kV       http://www.eflight.ch

Regler: Turnigy k-Force 120A- HV OPTO 5-12S Brushless       http://www.hobbyking.com

Akku: 2 * 6S 5000mAh 30C       http://www.hobbyking.com

Zahnriemenrad 20 Zähne 6mm Bohrung       http://www.uiker.ch

Diverse Schrauben und Stoppmuttern M4 und M3

Dez 29 2010

Projekt erfolgreich beendet

Beim ersten Test hatte ich noch diverse Probleme mit Vibrationen am Heckrotor. Diese konnten aber dann mit Verstärkungen im Ausleger behoben werden. Wieso diese Jetzt plötzlich auftauchten kann ich nicht erklären.

Bei 80% und  0 Grad Pitch habe ich 1500 rpm. Konnte noch keine Schwebeflüge machen, da das Wetter (Schnee) das nicht zulässt. Nach meiner Ansicht sollte das aber gut kommen.

Dez 26 2010

viele Stunden später…

Vor dem Wiedereinbau mussten noch einige Anpassungen gemacht werden. Ich stellte die Stromversorgung von zwei NiMh 2400mAh ohne Weiche auf Lipo und Emotec um. Habe jetzt zwei 2s2p 2600mAh Lipo mit einem Emotec Schalter / Weiche verbaut. Den Beleuchtungsakku (NiMh 2400mAh) habe ich ins Heck verfrachtet um den Schwerpunkt wieder in den Griff zu bekommen. Sind doch die Antriebsakku im Cockpit untergebracht.

Für die Antriebsakku habe ich einen Schacht im Cockpit  ausgefräst.  Zur Halterung baute ich einen Deckel mit Verschluss. Die Sitze und Mittelkonsole  sind nur gesteckt, damit die Klappe auch genug weit  geöffnet werden kann.

Der Regler wurde aus   Platzgründen unter der Mechanik und hinter dem Motor angebracht. Zwar nicht sehr wartungsfreundlich, aber er muss ja  hoffentlich nicht so schnell  wieder ausgebaut werden.

Dez 17 2010

Eingebauter Antrieb

So sieht der fertig eingebaute Antrieb aus:

Dez 16 2010

Alles muss raus…

Der Ausbau ergab:

  • 857g     Motor OS 15ccm3
  • 227g    Auspuff
  • 500g    Tank voll
  • 250g    Kleinteile, Motorservo, Abluftkanal und Befestigunsmaterial

Ergibt etwa 1852 Gramm.

Rein kommt:

  • 719g    Motor mit Montageblech
  • 1652g  zwei Akku LiPo 6s 5000mA
  • 125g     Regler 120A

Ergibt 2496 Gramm

Als Motor wird ein Scorpion HK5025 /440kv verwendet. Er ist  etwas gross und schwer , hat aber sicher genug Reserve. Das Antriebsritzel habe ich bei http://uiker.ch geholt. Die haben keinen Laden, aber man kann dort vorbeigehen und es wird einem geholfen. Für Antriebskomponenten und Lager sicher eine gute Adresse. Der freundliche Herr sagte schon beim herankommen: „Aha, ein Modellbauer“. Ich bestellte ein 20, 16, 24 Ritzel, damit ich mit der Übersetzung noch variieren kann.

Die Motorenplatte habe ich mit Schlitzen zum verschieben gemacht. Ich sollte also die Antriebsräder ohne grossen Umbau austauschen können.

Dez 15 2010

Umbau Vario BK-117 auf Elektroantrieb

Diese schöne Vario BK-117 möchte ich auf Elektroantrieb umbauen. Ursprünglich gebaut habe ich diese Modell nicht. Somit bin ich auch nicht verantwortlich für den Aufbau und die Qualität des Modells.

Die folgenden Gründe    gaben den Ausschlag zum Umbau:

  • Habe genug vom ewigen Ölgeschmiere.
  • Der Motor war sehr mühsam anzuerfen, da die Kompression sehr hoch war.
  • Das neue einstellen jedesmal beim und vor dem  fliegen.
  • Mitschleppen von Starterbox und Methanol war mühsam.
  • Bei „abgesoffenem“ Motor musste ich immer Scheiben und Kerze entfernen. Dies kam zu  oft vor….
  • Die Bauqualität…na ja…. Aussen hui innen pfui 🙂

Also ran ans Werk und Infos sammeln…..

Unter: http://atww.rc-heli.de/board/showthread.php?t=130837  findet man einige   grundlegende Infos.